Überwachungskamera – Was ist zu beachten?

Aktualisiert: 4. November 2018
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Jeden Tag hört man in den Medien von neuen Einbrüchen und Diebstählen. Meist werden die Täter gar nicht gefasst, da sie nicht identifiziert werden können.

  • Für die Opfer ist dies natürlich ärgerlich, da sie nicht nur einen Verlust, sondern anschließend auch Angst vor neuen Einbrüchen haben. Aus diesem Grund wird immer wieder empfohlen, eine Überwachungskamera anzubringen.

  • Es gibt Überwachungskameras in verschiedenen Ausführungen und Größen. Diese können zumeist sehr leicht angebracht werden. Da nicht jede Kamera gut ist, sollten Käufer sich im vorne herein informieren.

Überwachungskamera Test

1. Darauf wird in einem Überwachungskamera Test geachtet

Wir empfehlen Kunden, die sich für eine Überwachungskamera interessieren, sich stets die Ergebnisse eines Tests anzuschauen. Denn bei einem Überwachungskamera Test werden verschiedene Modelle unter die Lupe genommen und man weiß schnell, welches Gerät auch das einhält, was der Anbieter verspricht. Bei einem Überwachungskamera Test werden nicht nur Funktionen überprüft, sondern auch Größe und Bedienung. Absoluter Testsieger ist der Anbieter Netgear, mit seiner Überwachungskamera Arlo Q. Nicht nur die Qualität des Videos ist hervorragend, sondern auch die Funktionen. In der Regel befindet sich im Lieferumfang noch eine zusätzliche Speicherkarte mit 1 GB. Der Preis dieser Kamera liegt bei etwa 180 Euro. Natürlich gibt es noch viele weitere Modelle, die bei dem Test sehr gut abgeschnitten haben. Im Internet findet man regelmäßig die Berichte und vor allem Empfehlungen.

2. Fragen und Antworten rund um das Thema Überwachungskamera

Was für Arten von Überwachungskameras gibt es?

Es gibt verschiedene Ausführungen, zum einen kabellose Kameras, zum anderen Modelle, die mit Batterien oder einem Akku betrieben werden. Dann gibt es Geräte, die das Videomaterial auf eine Speicherkarte abspeichert. Oder Geräte, welche es direkt auf das eigene Handy sendet und über das W-Lan und eine App betrieben wird. Auch die Größen sind sehr unterschiedlich. Viele Überwachungskameras sind gut getarnt in Form von Kugelschreiber, Uhren oder in Form einer Vase.

Was für Vorteile hat eine Überwachungskamera?

Eine Überwachungskamera bringt sehr viele Vorteile mit sich. Vor allem das Überwachen von Eigenheim, Bürogebäude, Geschäfte oder Parkplätze. Außerdem dient es zur Abschreckung von Einbrechern, wenn diese eine Kamera sehen. Findet eine Straftat statt, kann man die Täter schnell identifizieren. Vor allem, wenn die Kamera nicht sichtbar ist und die Einbrecher denken, dass keine Überwachung stattindet, werden sie schnell leichtsinnig und machen Fehler.

Gibt es auch Nachteile?

Bei der Aufzeichnung an öffentlichen Plätzen findet natürlich ein Eingriff in die Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte der Bürger statt. Das Gleiche gilt auch in Bürogebäuden und Geschäfte. Daher sollte hier auf jeden Fall eine Anbringung von Hinweisschildern stattfinden. Auf Toiletten, Duschen und in Umkleidekabinen darf keine Kamera vorhanden sein, sonst muss man schnell mit hohe Strafen rechnen. Im Eigenheim kann jeder selber entscheiden, wo die Installation einer solchen Kamera geschehen soll. Gäste sollten dennoch darauf hingewiesen werden.

Inhaltsverzeichnis
  1. 1. Darauf wird in einem Überwachungskamera Test geachtet
  2. 2. Fragen und Antworten rund um das Thema Überwachungskamera
Vergleichssieger
Sehr gut (1,1)
Netgear Arlo VMS3230-100EUS Smart Home
Netgear Arlo VMS3230-100EUS Smart Home
13+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,3)
HiKam Q7
HiKam Q7
10+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
9+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Überwachungskamera